Aktuelles
JU Mainz-Bingen beim JU-Deutschlandtag 2014

· ·

Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union Deutschlands im bayerischen Inzell vom 19. bis zum 21. September 2014 waren auch die Jungpolitiker der Jungen Union Mainz-Bingen vertreten.


Auf dem Deutschlandtag der Jungen Union Deutschlands im bayerischen Inzell vom 19. bis zum 21. September 2014 waren auch die Jungpolitiker der Jungen Union Mainz-Bingen vertreten.

Besonders freuen sich sowohl der Vorstand als auch die Mitglieder der Jungen Union Mainz-Bingen, dass alle zwei Anträge vom diesjährigen Deutschlandtag angenommen wurden.

Im ersten Antrag nahm sich die Junge Union Mainz-Bingen der Problematik an, dass insbesondere Ausbildungsbetriebe im ländlichen Raum durch eine fehlende Erreichbarkeit mit dem Öffentlichen Personennahverkehr immer weniger Auszubildende einstellen können, die aufgrund ihres Alters noch keinen Führerschein haben dürfen. Die JU Mainz-Bingen schlägt vor, in diesen Fällen den Jugendlichen bereits mit 16 Jahren zu erlauben, mit einem Kraftfahrzeug zu ihrem Ausbildungsbetrieb zu fahren.

Im zweiten Antrag fordert die JU Mainz-Bingen, die von vielen Universitätsstädten erhobene Zweitwohnungssteuer für Studenten einzuschränken. Als Begründungen werden der Bindungsverlust zur Heimatregion und die mangelhafte Finanzierbarkeit durch erwerbslose Studenten angeführt. Die JU Mainz-Bingen protestiert damit gegen die Politik großer Städte, die durch die Zweitwohnungssteuer versuchen, Studenten dazu zu bewegen, dass sie ihren Erstwohnsitz aufgrund dann folgender Schlüsselzuweisungen in die Stadtkasse in die Universitätsstädte legen. Wenn junge Politiker dann auch noch in ihrer Heimatregion ein Mandat ausüben, fühlt es sich für diese junge Menschen so an, als ob die Zweitwohnungssteuer eine Strafsteuer auf ihr Mandat sei.

Die Junge Union Mainz-Bingen freut sich neben der Annahme beider Anträge auch über die Wahl von Paul Ziemiak zum neuen Vorsitzenden der Jungen Union Deutschlands.

« Wählen gehen ist ein Muss! Neuer JU-Vorstand in der Verbandsgemeinde hat Arbeit aufgenommen »