Bildungsreise Unsere Vorstandsmitglieder wanderten auf den Spuren Konrad Adenauers

Italien – das Traumziel der Deutschen – das von Konrad Adenauer und für fünf Tage auch das von Désirée und Jens. Unsere beiden Vorstandsmitglieder durften als Teilnehmer im Nachwuchsförderprogramm der CDU Rheinland-Pfalz mit zur Tagung der Konrad-Adenauer-Stiftung nach Cadenabbia. In der Villa La Collina, die sich Konrad Adenauer einst als langjähriges Feriendomizil einrichtete und in der er viele politische Größen aus der ganzen Welt empfing, fand die Seminarwoche statt.
Der Blick auf den Comer See und die Bergwelt von Graubünden beeindruckte nicht nur Konrad Adenauer, sondern auch die gesamte Teilnehmergruppe und schuf dabei eine unvergleichliche Kulisse, für die spannenden Begegnungen und Vorträge.
„Europa – mitten in der Zeitenwende“ – unter diesem Titel stand die Tagungsreise und dahinter verbargen sich viele beeindruckende Persönlichkeiten, die ihre Erfahrungen mit den NFP’lern teilten und ihnen anschließend Rede und Antwort standen. Schon auf dem Weg nach Italien gab es einen Zwischenstopp im Verkehrshaus der Schweiz bei dem die Gruppe den Korpskommandanten a.D. Markus Gygax kennenlernen durfte. Mit viel Ironie und der großen Bereitschaft auch seine eigene Nation selbst auf die Schippe zu nehmen, führte er eine sehr unterhaltsame Diskussion zum Thema „Gemeinsinn und Demokratie“.
Gerade auf der Villa angekommen, folgte dann nach dem Abendessen das nächste Highlight. Dr. Axel Hartmann erzählte von seinen Erlebnissen als stellvertretender Leiter des Ministerbüros beim Chef des Bundeskanzleramts zur Zeit der Wiedervereinigung Deutschlands und von der anschließenden Zeit als Generalkonsul in Mailand. Sehr bewegende und prägende Momente schilderte er insbesondere in Bezug auf die Kontakte zur damals ostdeutschen Bevölkerung.
Ein ganz besonderer Ausflug, der die Teilnehmer sowohl politisch, als auch vor allem kulturell beeindrucken sollte, folgte sogleich am nächsten Tag. In Mailand standen der Besuch der Scala und des berühmten Gemäldes von Da Vinci „Das letzte Abendmahl“ an. Dabei durften Désirée und Jens auch den aktuellen Generalkonsul Deutschlands in Mailand kennenlernen.
An den weiteren Tagen der Reise hörte die Gruppe noch viele andere interessante Vorträge wie beispielsweise vom Vorsitzenden des Deutschen Lehrerverbands Josef Kraus oder von Dr. Bernhard Hauer aus dem Auswärtigen Amt in Berlin. Mit Prof. Dr. Schumann wurden auch die in den vorigen Seminaren erworbenen Erkenntnisse zum Zeitmanagement aufgefrischt.
Nach zwei arbeitsreichen Tagen war eine kleine Abkühlung erforderlich. Auf einer Bootstour konnten die historischen Bauten rund um den Comer See bestaunt und schließlich auch das kleine Örtchen Bellagio näher erkundet werden.
Einen Abschluss fand die besondere Tagungsreise bei einem festlichen Abendessen in der Villa La Collina mit allen Mitgereisten und natürlich auch den beiden Organisatoren Karl-Heinz B. van Lier und Marita Ellenbürger. „Wir konnten wirklich viele Informationen mitnehmen und sind natürlich stolz, so herausragende Persönlichkeiten kennengelernt zu haben“, resümieren Désirée und Jens.

« Junge Union und RCDS Rheinland-Pfalz fordern zweckgebundene Gelder für die Lehre an Hochschulen in Rheinland-Pfalz Stadt und Bund arbeiten Hand in Hand »